HELP FILE


Kann ich in der neuen Administrationskonsole Gruppen erstellen?

Gruppen dienen dazu, mehreren Benutzern in Ihrem LastPass-Business-Konto gleichzeitig eine Richtlinie und/oder einen freigegebenen Ordner zuzuweisen.

Hinweis: Sehen Sie etwas anderes? Siehe diese Anweisungen für die Passwort-Manager-Administrationskonsole oder die Administrationskonsole für SSO und MFA.

Sie können Benutzergruppen manuell erstellen oder Gruppen automatisch synchronisieren, wenn Sie den LastPass-AD-Connector einrichten. Außerdem können Sie Gruppen bearbeiten oder löschen, Benutzer in einer Gruppe verwalten und Gruppendetails anzeigen. Beachten Sie die Leistungsgrenzen des Kontos beim Erstellen vieler Gruppen.

Anmerkung: Administratoren, die dem Unternehmenskonto hinzugefügt wurden, sind nicht automatisch Administratoren aller freigegebenen Ordner im Konto. Sie müssen entweder vom Administrator des freigegebenen Ordners ausdrücklich zum Ordner hinzugefügt werden oder die Richtlinie „Superadministratoren Zugriff auf freigegebene Ordner erlauben“ aktivieren. Mit dieser Richtlinie erhalten Sie Administratorzugriff auf alle im Undternehmenskonto erstellten freigegebenen Ordner, unabhängig davon, ob sie dem freigegebenen Ordner explizit hinzugefügt wurden.

Die Gruppenverwaltung ist in allen LastPass-Administrationskonsolen möglich (d. h. Passwort-Manager, MFA, SSO, SSO und MFA sowie neue Administrationskonsole). Alle Änderungen an Gruppen in einer der Administrationskonsolen wirken auf alle Administrationsumgebungen zurück, die für das Konto verfügbar sind.

Wenn Benutzer und Gruppen per Verzeichnissynchronisierung hinzugefügt werden, werden sie auch in allen für Ihr Konto verfügbaren Administrationskonsolen hinzugefügt.

Konto-Performanceeinbußen

  • Die Anzahl der Benutzer, die Sie zu einer Gruppe hinzufügen können, ist zwar nicht begrenzt; die Kontoleistung kann jedoch nachlassen, wenn einer Gruppe mehr als 2000 Benutzer zugewiesen sind.
  • Wenn Ihr Konto mehr als 1000 Gruppen umfasst, bleiben die Spalten „Sicherheitstestbewertung“ und „Anzahl Benutzer“ leer, damit die Kontoleistung möglichst nicht beeinträchtigt wird.